Home   |   Sitemap   |   Datenschutz

Ab Montag, 4. Oktober 2021, gilt für Besucherinnen und Besucher und alle Mitarbeitenden der AZ Breitlen AG eine Zertifikatspflicht. Besuche sind wieder ohne Voranmeldung möglich.

Alle Besucherinnen und Besucher, die älter als 16 Jahre alt sind, müssen über ein gültiges Zertifikat verfügen. Das Zertifikat wird beim Betreten kontrolliert. Zusätzlich zum Zertifikat müssen Sie sich mit einem Personalausweis (Pass, Identitätskarte) ausweisen.

Alle Mitarbeitenden der AZ Breitlen AG müssen ebenfalls über ein gültiges Zertifikat verfügen. Oder sich mindestens zwei Mal pro Woche auf Corona testen lassen.

Die Maskenpflicht gilt weiterhin im ganzen Haus (Ausnahme: Sitzplatz).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Empfang: 055 254 31 11

Ihr AZ Breitlen-Team

Verordnung Zertifikatspflicht


 

Mitte Juni war der Aushub fürs neue Alterszentrum Breitlen fertiggestellt. Die Bauleute haben davor in zäher Arbeit den Untergrund aufgebrochen und die Erde und das Gestein abtransportiert. Im Rahmen einer kleinen Feier konnte der Grundstein fürs neue Alterszentrum Breitlen gelegt werden.

Bei der Grundsteinlegung wurde eine Zeitkapsel einbetoniert. Fogende Gegenstände liegen in die Zeitkapsel: Eine aktuelle Ausgabe der Zürichsee-Zeitung, den Geschäftsbericht vom Alterszentrum Breitlen 2020, die letzte Ausgabe des Newsletters «Breitlen aktuell», ein Bild vom Spatenstich, etwas Kleingeld sowie Glücksbringer, die zwei Bewohnerinnen selbst gebastelt hatten.

Download Breitlen aktuell

20210803 Cover Breitlen aktuell


 

Hier können Sie live miterleben, wie das neue Alterszentrum Breitlen entsteht (auf das Bild klicken).

Bild Webcam Baustelle

 


 

Der Spatenstich fürs Alterszentrum Breitlen ist erfolgt. Damit beginnen nun die Bauarbeiten. Bis im Frühling 2021 soll der Aushub, bis im Frühling 2022 der Rohbau vom ersten Gebäude fertig gestellt sein. Das erste der beiden neuen Gebäude wird im Herbst 2022, das zweite im Herbst 2024 bezogen. Es entsteht eine neue Infrastruktur mit 61 Betten, 11 davon sind reserviert für Menschen, die an Demenz erkrankt sind, sowie mit 24 Wohnungen.

Die Gemeinde Hombrechtikon hat die Baubewilligung für den Neubau des Alterszentrums Breitlen ausgestellt. Das eingereichte Projekt unterscheidet sich nur in Details von jenem, das im August 2019 den Hombrechtikerinnen und Hombrechtikern an einer öffentlichen Informationsveranstaltung präsentiert worden war. «Die markanteste Änderung ist die Unterkellerung», sagt Architekt Peter Keller, Peter Keller Architektur GmbH, Bütschwil. «Es ist uns gelungen, mehr Raum fürs Kellergeschoss freizubekommen, ohne dass wir mit teuren Massnahmen den harten Boden aufbrechen müssen.»

Cover Breitlen aktuell 07 2020

Zum Seitenanfang