Home   |   Sitemap   |   Datenschutz

Das Alterszentrum Breitlen bietet für Seniorinnen und Senioren eigenständiges Wohnen mit einer hohen Lebensqualität. Dank unserer zentralen Lage sind das einzigartige Naturschutzgebiet am Lützelsee und das Dorfzentrum sehr gut erreichbar. In unseren Ein- oder Zweizimmer-Wohnungen oder auf der Pflegeabteilung fühlen Sie sich schnell wohl. Wir bieten vielfältige Aktivitäten für Seniorinnen und Senioren. Sie entscheiden selber, ob und wie häufig Sie teilnehmen wollen.

Unser hilfsbereites Pflegepersonal unterstützt Ihren Alltag, wenn Sie das wünschen.

Gerne zeigen wir Ihnen das Alterszentrum Breitlen persönlich und informieren Sie über unser Angebot. Besichtigungen finden immer am ersten Donnerstag im Monat oder nach Vereinbarung statt.

Wir freuen uns auf Sie!


Nächste Besichtigungstermine
Donnerstag, 7. März | 4. April | 2. Mai | 4. Juni | 8. Juli | 2. August | 5. September | 
3. Oktober | 7. November | 5. Dezember, jeweils von 15 bis 16 Uhr.

Alterszentrum Breitlen, Obstgartenstrasse 2, 8634 Hombrechtikon, 055 254 31 11

 

 

Die Hombrechtikerinnen und Hombrechtiker haben im Juni über die Zukunft des Alterszentrums Breitlen abgestimmt und sich dabei für die Variante «Eigenständigkeit» ausgesprochen. Der Entscheid bedeutet, dass die heutige kommunale selbstständige Anstalt Hom’Care in die gemeinnützige Alterszentrum Breitlen AG umgewandelt wird. Der Gemeinderat Hombrechtikon hat jetzt entschieden, dass die neue Alterszentrum Breitlen AG vorläufig und im Sinne einer Übergangslösung auch die Spitex Hombrechtikon und ihre Aufgaben übernimmt.

013

Die Stimmberechtigten von Hombrechtikon haben sich an der Abstimmung vom 10. Juni 2018 für die Variante Eigenständigkeit entschieden. Damit wird die kommunale selbständige Anstalt Hom’Care in eine gemeinnützige Aktiengesellschaft umgewandelt. Die neue Aktiengesellschaft realisiert ein neues Alterszentrum.

news abstimmung0618

Der Gemeinderat Hombrechtikon hat den Hombrechtiker Urs Ruoss als neuen Hom’Care-Verwaltungsrat gewählt. Damit ist der 5-köpfige Hom’Care-Verwaltungsrat (VR) wieder komplett.

Urs Ruoss tritt die Nachfolge von Karl Hauser an, der sein Mandat infolge seiner immer stärkeren Belastung im Zusammenhang mit der schweren Krankheit seiner Ehefrau im April 2017 abgeben musste. Der Gemeinderat entschied aufgrund einer Ent-scheidungsmatrix, die Teil der öffentlichen Ausschreibung war.

Die Rechnung für das Geschäftsjahr 2016 von Hom’Care schloss mit einem Ertragsüberschuss von rund einer halben Million Franken deutlich besser ab als budgetiert; der Überschuss resultiert aus einem Jahresrechnungs-Ertrag von Fr. 8’662‘000.- gegenüber einem Aufwand von Fr. 8’163’000.-. Im Vergleich zum Budget 2016 konnte der effektive Finanzabschluss um rund Fr. 90‘000.- verbessert werden – dies dank einem stringenten Kostenmanagement. Zum erfreulichen Resultat trugen alle Abteilungen bei, vor allem aber die Alterssiedlung und die Spitex.

Zum Seitenanfang